Die Aufgabe:
Während die kleinen im Bett sind nur mit Minirock und Top rumlaufen, dazu das Halsband und den Lush tragen.
Wenn soweit alles vorbereitet ist:
Start 0 Minuten:
mit 1 W6 würfeln:
diese Zeit vor meinem Liebsten stehen/knien, während der Minirock für die gewürfelten Minuten hoch gehalten wird und er gucken oder tun kann, was er möchte.
Start +15 Minuten:
mit 2 W6 würfeln:
die größere der beiden Zahlen steht wieder für den Minirock, für die Zeit der kleineren muss ich das Top zusätzlich ausziehen.
Start +30 Minuten:
mit 3 W6 würfeln:
die beiden größeren Zahlen addieren, sie stehen für den Rock, die kleinere für das Top.
Start +45 Minuten:
mit 4 W6 würfeln:
die beiden größeren Zahlen addieren, sie geben die Zeit für den Rock an, die beiden kleineren addiert geben die Zeit für das Top.

Ich habe soweit alles vorbereitet, das war ja noch in Ordnung, den Minirock, das Halsband und das Top kenne ich ja schon. Der Lush war etwas schwieriger, weil sich meine Stimmung zu dem Zeitpunkt noch in Grenzen hielt. Wir haben ihn auf ein paar Minuten später verlegt, um es zumindest etwas einfacher zu machen.

Start:
Der Würfel war beim ersten Wurf noch sehr gnädig zu mir, denn es wurde eine 1. Nun hatte ich im Grunde 14 Minuten Zeit mich zu überwinden mit der Aufgabe zu beginnen. Wir waren im Bett, daher wäre hinknien ok gewesen, aber ich konnte mich einfach nicht dazu überwinden. Es war mir einfach unendlich peinlich.
Ich kann gut verstehen, dass man sich als anderer Part gerne möglichst alles angucken möchte und neugierig ist. Aber ich selbst mag mich nicht und finde es ist schrecklich an zu sehen, dementsprechend kann ich nicht verstehen, wieso man das überhaupt möchte.
Naja, mein Liebster hat sich wohl vorher schon gedacht, dass das ‚einfach so‘ nichts wird und hat entsprechend nachgeholfen, so dass nach einer gefühlten Ewigkeit die erste Minute beginnen konnte. Es war nur eine Minute, aber sie schien einfach nicht enden zu wollen… ich war schon sehr froh, als sie dann vorbei war. Leider blieben dann bis zum nächsten Würfeln nur sehr wenige Minuten und in diesen sollte der Lush dann noch zum Einsatz kommen.

Start +15 Minuten:
mit 2 W6 würfeln: 2 und 3
Ok, die dreifache Zeit aber immer noch im guten Mittelfeld… dieses mal dann allerdings mit Lush und auch wenn es mir einfach nur unangenehm war (ok, der Lush war schon recht angenehm), war wohl auch irgend was sehr angenehm, zumindest hat mein Körper ja wohl sehr erregt reagiert.
Ich habe einfach nur versucht aus der Situation raus zu kommen, oder mich mit den umliegenden Dingen ab zu lenken. Mein Liebster war dabei sogar noch sehr nett, weil er versucht hat es mir immer wieder leichter zu machen und mich nicht nur angestarrt hat.

Start +30 Minuten:
mit 2 W6 würfeln: 4+6 und 3
Ok, ich habe eine 10 gewürfelt… es gibt also nur 2 Zeiten, die länger sind… der Lush hat in der Zwischenzeit weiter ‚gearbeitet‘ und da ich direkt nach den letzten Minuten gewürfelt habe, hatte ich einige Minuten, um mich seelisch und moralisch darauf einzustellen. Viel einfacher hat es das nicht unbedingt gemacht, aber die Überwindung wurde wenigstens etwas kleiner. Und ja, der Gedanke daran, dass ich es grundsätzlich jeder Zeit abbrechen könnte, es aber nicht tun würde, hat auch schon gut zu der Situation beigetragen. Das Top hat wieder kein Problem dargestellt, ich glaube dafür laufe ich auch so im Alltag oft genug ohne Oberteil in der Wohnung herum. Aber dieses deutliche ‚zur Schau gestellt sein und theoretisch zu jeder Zeit angeschaut werden‘ war schon echt schwierig, eine große Überwindung und gleichzeitig irgendwie auch eine Bestätigung. Er ist nicht weg gerannt, hat sich nicht über mich lustig gemacht und fand es offensichtlich nicht so schrecklich, wie ich mich finde. Vor allem als ich dann auch noch anfing zu tropfen, weil ich immer durch gefühlt alles so unglaublich feucht werde. Und ich habe nicht verstanden, warum mein Körper so sehr reagiert, obwohl es mir doch einfach nur unangenehm und peinlich ist.

Start +45 Minuten:
mit 2 W6 würfeln: 6+6 und 2+3
Da das vorher schon relativ lang war, habe ich gewürfelt und wir haben die Zeit direkt angehängt. Und wie sollte es auch anders sein, habe ich 2 6en gewürfelt und damit die längste mögliche Zeit.
Da wir es direkt angehängt haben, war es zumindest etwas einfacher. Irgendwann muss ich sagen, ging es schon auch auf die Muskeln im Oberschenkel. Aber auch die Aussicht es fast geschafft zu haben und sich mit Hilfe trotz der Peinlichkeit durchgekämpft zu haben, war schon gut.
Danke, dass du mir geholfen und es nicht noch schwerer gemacht hast.

One comment on “4 Würfel – 4 Zeiten

  • Sandmann

    Es war wahrlich sehr schön anzusehen und ich weiß, dass du die Fortsetzung ebenso gut meistern wirst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.