Zu voran geschrittener Stunde habe ich mich meiner Aufgabe gewidmet. Als mein Liebster die Kurze versorgt hat, habe ich den Stuhl vorbereitet, den Dildo und den Magic Wand geholt und fast vergessen auch ein Handtuch drunter zu legen. Also musste ich nochmal halbwegs unbemerkt an den beiden vorbei und eben dieses holen. Die Seile waren von der ersten Aufgabe noch im Wohnzimmer, das hat es etwas einfacher gemacht. Ich habe also das Handtuch auf den Stuhl gelegt, das eine Seile um den Stuhl geschlungen, so dass ich die Hände durch jeweils eine Schlaufe an den Enden des Seils bekomme, es aber straff genug ist, dass ich sie nicht wieder selbst öffnen und damit meine Hände befreien kann. (Später habe ich mitbekommen, dass es wohl auch clever gewesen wäre das Seile nach unten zu fixieren, da es ein wenig hoch rutschte…)
Danach habe ich den Wand mit dem anderen Seil auf die Sitzfläche gebunden und mir den Dildo eingeführt. Da ich nicht wusste wie lange ich auf meinen Liebsten warten muss, habe ich mir noch eine Decke mitgenommen. Ich habe mich ausgezogen, den Wand angemacht, meinem Liebsten per Signal Bescheid gesagt, habe mich mit der Decke auf den Stuhl gesetzt, so dass ich den Wand an einer guten Stelle hatte und habe meine Hände mit dem Seil gefesselt.
So habe ich eine Weile gesessen und gewartet, bis mein Liebster wieder bei mir war.
Damit mir nicht direkt kalt wurde, durfte ich die Decke noch eine Weile nach seiner Ankunft behalten. Er hat mich an meinen Brüsten stimuliert und dabei mit dem Wand dafür gesorgt, dass mein Höhepunkt nicht lang auf sich warten ließ. Danach war das Spiel jedoch nicht vorbei. Er hat mich noch eine ganze Weile sitzen gelassen, dann jedoch ohne Decke, hat mich weiter stimuliert und wollte nach einer Weile noch seinen Spaß auf mir haben. Ich wollte ihm also behilflich sein und ihm einen runterholen, was sich durch die Seile aber als relativ schwierig erwies und am Ende auch nicht klappen sollte. Dafür hatte ich immer wieder Spaß mit dem Wand, der mir zwar nicht noch einen Höhepunkt verschafft hat, aber dafür sorgte, dass ich immer wieder am ganzen Körper Gänsehaut bekam, ein sehr intensives Gefühl, das ich allerdings nicht so ganz richtig einordnen kann.
Mal sehen, welche Aufgabe mich als nächstes erwartet…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.